Logo 4hc Handicaps-Datenbank

Alzheimer

Die Alzheimer-Krankheit ist eine hirnorganische Krankheit, die gekennzeichnet ist durch den langsam fortschreitenden Untergang von Nervenzellen und Nervenzellkontakten.

Im Gehirn von Alzheimer-Kranken sind typische Eiweißablagerungen (Amyloid-Plaques) festzustellen.

Die Alzheimer-Krankheit tritt nur sehr selten vor dem 60. Lebensjahr auf. Ihre Häufigkeit nimmt mit dem Lebensalter stark zu.

Das Krankheitsbild ist gekennzeichnet durch Gedächtnis- und Orientierungsstörungen sowie Störungen des Denk- und Urteilsvermögens. Diese Störungen machen die Bewältigung des normalen Alltagslebens immer schwieriger.

Die Erkrankten sind zunehmend auf Hilfe und Unterstützung angewiesen. Dabei sind Alzheimer-Kranke keine einheitliche Gruppe, sondern Individuen mit ganz unterschiedlichen Lebensläufen, Kompetenzen und Defiziten, die in unterschiedlichen sozialen und ökonomischen Situationen leben.

Ebenso differenziert sind die jeweiligen Anforderungen an Betreuung, Pflege, Therapie und ärztliche Behandlung.

(Quelle: Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.)

zurück zur Übersicht

4hc-Handicaps-Datenbank

In der 4hc-Handicaps-Datenbank findest Du erklärende Texte zu vielen schweren und seltenen Krankheitsbildern, sowie Behinderungen und Links zu denen, die sich damit auskennen, wie Selbsthilfegruppen, Initiativen, Verbände und Fachgesellschaften. 

Wie die Datenbank aufgebaut ist und wie Du sie am besten nutzt, erklärt Dir die Hilfe zur 4hc-Handicaps-Datenbank. 

4hc – for handicapped Blog

Wenn Ängste Lebensqualität einschränken

Angst? Nahezu jeder Mensch hat Ängste. Nicht immer sind sie für Andere nachvollziehbar. Betroffene stoßen teilweise...
» zum Artikel

Mach doch was du willst. Tanz Zumba!

Audrey Nethery liegt es im Blut: Zumba tanzen. Lebenslustig tanzt das sechsjährige Energiebündel auf der Bühne der...
» zum Artikel

© 4hc – for handicapped